Skischule Schlern 3000
Unverbindlich anfragen Direkt buchen
Erfahren Sie mehr dazu

Geschichte und Entwicklung der Wintersportregion Seiser Alm

Erfahren Sie mehr darüber wie die Seiser Alm, Europas größtes Hochplateau, ein immer beliebteres Reiseziel für leidenschaftliche Wintersportler und Bergliebhaber wurde

Mit der Fertigstellung der Brennerbahn bis Bozen im Jahr 1867 kamen immer mehr Erholungssuchende nach Südtirol, im Sommer betuchte und adelige Sommerfrischler, im Winter leidenschaftliche Skisportler, die mit dem Zug anreisten und sich mit Pferdekutsche oder zu Fuß auf den Weg in die verschneite Bergwelt machten, wobei die Seiser Alm bald den Ruf als ausgezeichnetes Skigebiet erlangte. Nach 1920 bauten pfiffige Bauern Almhütten zu Skihütten um, später entstanden daraus einfache Gasthäuser. 1935 wurde eine Seilbahn von Gröden auf die Seiser Alm gebaut, 1938 nahm die erste Aufstiegshilfe, ein Schlittenlift, seinen Betrieb auf, gleichzeitig konnte die Straße bis nach Compatsch fertiggestellt werden. Nach dem 2. Weltkrieg versuchte man so schnell wie möglich an diese touristische Entwicklung anzuknüpfen, allenthalben entstanden Schlepplifte und Sessellifte, aus einfachen Skihütten wurden komfortable Hotels. Die erste Skischule gründete sich Anfang der Sechziger Jahre.

In den folgenden Jahrzehnten entwickelte sich die Seiser Alm zu einem Anziehungspunkt für Wintersportler aus nah und fern, mit der Folge, dass die Verkehrsbelastung zu groß wurde. Seit 2003 gibt es eine leistungsstarke Kabinenbahn die Seis mit der Seiser Alm verbindet, dadurch konnte die Seiser Alm verkehrsberuhigt werden.

Check out our video channel:
#Ski3000: Ultimatives Ski-Erlebnis auf einen Klick!
Erfahren Sie mehr dazu
#Ski3000 Spezialitäten
Bei uns ist für jeden was dabei